Webcam aus Antibes vom beliebtesten Urlaubsziel an der Côte d’Azur

Antibes ist eine Stadt im Südosten Frankreichs im Département Alpes-Maritimes der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur. Sie liegt am Fuße der Alpen und an der Küste des Mittelmeers, östlich von Cannes und westlich von Nizza (Nice).Antibes ist zusammen mit dem Seebad Juan-les-Pins, seinem See- und Jachthafen (Port Vauban) ein beliebtes Urlaubsziel an der Côte d’Azur. Die Stadt ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden, sie liegt unmittelbar an der Autoroute 8 (La Provençale), an der Eisenbahnstrecke von Marseille nach Monaco, sowie in direkter Nachbarschaft des Flughafens von Nizza. Landestypisch hingegen sind die wenig attraktiven Verkehrsverhältnisse im gesamten Stadtgebiet, nicht nur innerhalb der sehr engen und verwinkelten Altstadt. Mit ca. 1700 Liegeplätzen ist der Hafen einer der größten Jachthäfen Europas (der größte ist Port Camargue mit ca. 4200 Liegeplätzen). Die beiden teuersten privaten Charter-Yachten der Welt (Annaliesse und Alysia) liegen den Winter über dort, und auch die berühmte Luxusyacht Nabila von Adnan Kashoggi, die er für den James-Bond-Film Sag niemals nie zur Verfügung stellte.

To view this content Java Script must be enabled and you need the latest version of the Adobe Flash Player.
get the latest Adobe Flash Player
latest Flash Player

Antibes Video

 

Antibes ist eine der ältesten Städte an der Cote d'Azur. Sie ist aus der griechischen Stadt Antipolis entstanden. Die Stadt wurde um 340 v. Chr. von den Griechen gegründet. Antipolis bedeutet „Stadt gegenüber Nizza“. Im 4. Jahrhundert vor Christus richteten die Griechen hier eine Handelsstation ein. Dies war nur eine kleine Anlage, die überwiegend aus Warenlagern bestand. Von dem alten Hafen aus betrieb man Handel mit den Stämmen an der Küste. Diese durften den Ort aber selbst nicht betreten. Man wickelte den Handel außerhalb der Stadtmauer ab. Später wurde Antibes von den Römern zu einer bedeutenden Stadt ausgebaut und danach sogar Bischofssitz. Im Jahre 1386 fiel Antibes in den Besitz der Grimaldi und wurde im 16. Jahrhundert an Frankreich verkauft. Der französische König baute Antibes zu einer Festung gegen das benachbarte Savoyen aus. Am 1. März 1815 landete Napoléon Bonaparte bei seiner Rückkehr von Elba in dem Ortsteil Golfe–Juan. Das Seebad Juan-les-Pins wurde 1882 gegründet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ließen sich viele Schriftsteller und Künstler, unter anderem Picasso, in der Stadt nieder. Dies bedeutete für Antibes einen großen Aufstieg. ( Quelle: Wikipedia)